Fachschaftskonferenz

Mehrmals im Semester treffen sich alle Fachschaftsvertreter zur Fachschaftskonferenz, kurz „FSK“. Diese berät sich über aktuelle Themen, tausch sich über Geschehnisse in den Fächern aus und bildet den heißen Draht zum AStA und dem StuPa. Welche Aufgaben die FSK noch hat, und wer diese Legislaturperiode das Präsidium bildet, erfahrt ihr hier.

 

Die Aufgaben der FSK:

1. Die Fachschaften informieren sich gegenseitig über ihre Angelegenheiten in einer Konferenz der Fachschaftsvertretungen.
2. Die Konferenz berät über die Verteilung der im Haushaltsplan der Studierendenschaft für Fachschaften ausgewiesenen Finanzmittel. Sie richtet ihren Vorschlag an das StuPa.
3. Die Konferenz wählt mit einfacher Mehrheit der anwesenden Fachschaftsvertreter/innen zwei Studierende in ihren Vorsitz. Der Vorsitz sorgt für die Organisation, Durchführung und Dokumentation der Konferenz und vertritt sie gegenüber den zentralen Organen. Ein Mitglied des Vorsitzes soll die fachlichen Belange mit dem AStA koordinieren.
4. Die Konferenz tagt mindestens zweimal pro Semester. Die Leitung beruft die Konferenz schriftlich ein unter Angabe von Ort, Termin und vorläufiger Tagesordnung bei Wahrung einer Frist von sieben Tagen.

Vorsitz der Konferenz der Fachschaftsvertretungen (FSK):

Dustin Koring
1. Vorsitz
Dustin kümmert sich sowohl um die Koordination der Arbeit in der FSK, als auch um die Arbeit im StuPa. Er hegt regen Kontakt zu den Fachschaften und ist deshalb immer die richtige Ansprechperson, wenn ihr neu in einer Fachschaft seid!
Anika Tiede
2. Vorsitzende
Anika unterstützt Dustin in seiner Arbeit als Vorsitzenden und organisiert die Treffen der FSK, sowie die Kooperation mit dem Festausschuss.